Downinsland-Rollerstrecke Schauinsland
            
 


 


Voraussetzungen & Sicherheit

Bitte beachten Sie
     Notwendig sind normale Fitness und gute körperliche Verfassung
      (z.B. keine Herz- und Kreislaufschwäche).
     Vorausgesetzt werden festes, geschlossenes Schuhwerk und strapazierfähige
       Wanderkleidung mit langen Hosen.
     Die Zeitdauer einer kompletten Rollerfahrt wird nicht vorgegeben und unterliegt starken
      Schwankungen, je nach Teilnehmern. Im Mittel etwa 1 h, bei größeren Gruppen ca. 2 h.
     Sie sollten bei regulären Rollerfahrten spätestens 45 min vor der Startzeit unten an der
      Talstation der Schauinslandbahn sein, besser mit etwas Reserve 60 min.
     Die Ausgabe der Roller erfolgt ausschließlich oben an der Bergstation der Seilbahn.
      Der Rollerrücktransport mit der Seilbahn erfolgt durch uns.
     Unter die Crosshelme werden aus hygienischen Gründen Sturmhauben angezogen, die
      wir nach einmaligem Gebrauch waschen. Gerne können Sie eigene, mindestens
      gleichwertige Schutzausrüstung verwenden. Der Helm muß einen Kinnschutz aufweisen .     Die Ampel links unter den Buttons ist nur bei regulären Rollerfahrten gültig, nicht für
      Sonderfahrten.
     Wetterinformationen vom Schauinsland finden Sie unter Aktuelles.

Wir empfehlen strapazierfähige Wanderkleidung und keine kurzen Hosen mit T-Shirts, weil das
bei Stürzen Hautabschürfungen vermeiden hilft. Die Rollerfahrt beginnt auf 1.220 m Höhe und
die Rollerstrecke verläuft auf der Nordseite des Schauinslandes überwiegend durch Laub-
Nadelwald. Deshalb ist es dort kühler als in Freiburg. Gerade an heißen Sommertagen ist
eine Rollerfahrt auch ein erfrischendes Vergnügen.

Diese drei Voraussetzungen müssen erfüllt sein:
    Mindestalter 12 Jahre
    Körpergröße ab 150 cm (zum sicheren Bedienen des Rollers)
    Höchstgewicht 120 kg
Wenn Jugendliche alleine eine Rollerfahrt durchführen möchten, ist eine formlose
Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten notwendig.

Für ihre Sicherheit
    Vor der Rollerfahrt erhalten alle Teilnehmer eine gründliche Einweisung in die Bedienung
      unserer Hightech-Roller. Machen Sie sich insbesondere mit den beiden Bremsen vertraut.
    Crosshelm, Ellenbogen-, Knieschutz und Handschuhe werden als Schutzausrüstung gestellt.
    Aus Sicherheitsgründen wird immer in lockerer Gruppe abgefahren, am Schluß unser
     fachkundiger Roller-Guide, der auch Pannenhilfe leistet.
    Die Rollerfahrt ist wetterabhängig: Bei Regen oder Schnee wird wegen eingeschränkter
      Traktion nicht gerollert. (Bei Sonderfahrten ist die Ampel auf der Homeseite nicht gültig.)
    Rollerfahrten mit offenen Schuhen, wie Slippern u.ä., sind wegen Verletzungsgefahr bei
      Stürzen nicht möglich.
    Sollte die Rollerfahrt vorzeitig abgebrochen werden, bieten wir einen Abholservice.
    Die Downinsland-Rollerstrecke ist mit über 70 Hinweisen eindeutig ausgeschildert.
     Ein Verfahren sollte damit ausgeschlossen sein.
    Alkoholisierte Personen sind von der Rollerfahrt ausgeschlossen!




Download "Wichtige Informationen"